Virtuelle Spritztour durch die Region

Das Orth-Haus präsentiert ein außergewöhnliches Heimat-Porträt im Internet - Sehenswürdigkeiten zwischen Kölner Dom und Nürburgring auf dem Monitor statt auf Leinwand

Von Robert Kulka

Bonn. Das Internet als Medium hält der Bonner Künstler und Galerist Peter J. Orth für ebenso ausdrucksstark wie Pinsel und Leinwand. Die nahezu uneingeschränkte Verfügbarkeit eröffne dieser Plattform dabei beispiellose Möglichkeiten. Naheliegend also, seine Anliegen auf dieser Plattform zu vertreten.

30224-1 Bei der Motivauswahl griff Peter J. Orth auf Arbeiten renommierter Fotografen zurück. Foto: Malsch

Bonn und die Region sind ein Hauptanliegen von Orth und wie ansprechend er es vertritt, ist auf den Internet-Seiten unter der Adresse http://www.dieregion.info/ zu sehen. 41 Highlights auf einem sich kilometerweise vergrößernden Radius um das "blaue Haus" in der Berta-Lungstras-Straße 45 machen nicht nur Fremden Appetit auf die Sehenswürdigkeiten zwischen Kölner Dom und Nürburgring.

Appetithappenmäßig sind die Leckerbissen der Region auch aufgemacht. Die knappen Texte als Beilagen verraten das Wesen der Objekte, ohne sich in langen Beschreibungen zu verlieren.

Die Möglichkeiten, in das Geschehen einzugreifen, verschließen sich dem Betrachter weitgehend. Wissend, dass Inaktivität den eigentlichen Erwartungen des typischen Internet-Nutzers widerspricht, hat sich Orth dennoch für diese Art der Präsentation entschieden: "Ich wollte keinen Reiseführer herausgeben, sondern eine Stadt und ihre Umgebung in einer bislang einzigartigen Form darstellen, die ihre Gäste neugierig macht und ihnen Raum für Fantasie lässt."

Unter der Qual der Wahl hatte Orth bei der Entscheidung für das Hintergrundbild zu leiden, die zugunsten eines Sonnenstrahls in einem herbstlichen Wald fiel. Schweren Herzens trennte sich der Künstler von seinem zweiten Favoriten, verspielten Lichteffekten auf einer Frühlingswiese.

Bei der Motivauswahl griff er auf Arbeiten renommierter Fotografen aus der Region und des Bonner Presseamts zurück. Die Wahl ist gut getroffen.

Der Web-Auftritt profitiert vom Verzicht auf grafische Spielereien ebenso, wie vom handwerklichen Geschick des Webmasters Markus Wernicke, der Orths Ideen technisch umsetzte.

Beifall hat Peter J. Orth mit seinem außergewöhnlichen Heimat-Portrait bereits bei zahlreichen Event-Agenturen gefunden, wie er mit Genugtuung berichtet. Um die Vorzüge des Internets als Multiplikator auszuschöpfen lädt er jeden Webmaster - städtische oder private - ein, einen Link auf www.dieregion.info auf seiner Homepage aufzunehmen.

Der Tourismusverband des Landes Nordrhein-Westfalen und die Tourismus und Congress Bonn haben bereits angekündigt, dieses Angebot wahrzunehmen. Anfragen zu einem Link-Austausch können an die E-Mail-Adresse mailto:"post@dieregion.info" gerichtet werden.

(02.07.2002)